Der Setzberg

Blick vom Setzberg Richtung Wallberg
4,5 Std. 11,5 km 890

Einen Gipfel, welchen wir schon oftmals angesteuert haben, ist der Setzberg. Der Setzberg ist der Nachbargipfel vom Wallberg. Auf- und Abstiege sind größtenteils identisch. Für uns ist er allerdings der deutlich attraktivere Gipfel. Denn im Gegensatz zum Wallberg, ist dieser nur sehr schwach frequentiert.

Der Aufstieg zum Setzberg

Wir parken an der Talstation der Wallbergbahn. Wenn man sich die ersten Höhenmeter sparen will, parkt man an der Berggaststätte Walbergmoos. Von der Talstation aus gehen verschiedene Wege Richtung Gipfel. Wir nehmen die moderat steigende Forststraße.

Nach kurzer Zeit kommen wir zur ersten kleinen Kreuzung im Wald, der Sommersteig zum Wallberg geht hier nach links ab. Wir folgen allerdings dem Steig Richtung Berggaststätte Walbergmoos. Der Steig ist prima zu laufen. An der Berggaststätte angekommen, halten wir uns auf dem Steig Richtung Setzberg, Wallberg und Berghotel Altes Wallberghaus. Nach circa 30 Minuten im Wald kommen wir an einer kleinen Forststraße an. Hier gibt es wieder verschiedene Weg-Möglichkeiten. Zum Wallberggipfel kann man links abbiegen.

Wir folgen dem Weg nach rechts, Richtung Setzberg und Berghotel Wallberghaus. Hier schlängelt sich der Weg mit Blick auf den Setzberggipfel aus dem Wald und wir sind circa 20 Minuten später am Berghotel. Dort sieht man bereits den Wallberg- und den Setzberggipfel.  Auch die kleine Wallberg Kapelle ist nur einen Katzensprung entfernt. Wir folgen dem Wiesen Weg zick-zack Richtung Setzbergkreuz. Nach circa 20 Minuten haben wir es geschafft. Hier haben wir einen wunderbaren Panoramablick über den Tegernsee und das Oberland. Auch die Gipfel um den Spitzingsee sind sehr gut zu erkennen.

Abstieg und Alternativen

Wer fitter ist, kann von hier aus auch weiter Richtung Risserkogel oder Kreuth gehen. Wir nehmen denselben Wiesenweg zum Abstieg. Am Berghotel Altes Wallberghaus nehmen wir die Rodelstrecke, die direkt am Parkplatz der Talstation endet. Im Winter kann man diese Strecke komplett Rodeln. Im Sommer sind hier viele Mountainbiker unterwegs.

Einkehrmöglichkeiten: Altes Wallberghaus, Panoramarestaurant Wallberg, Wallbergmoos Bergaststätte, Alpenwildpark

Infos für Familien: Nicht Kinderwagen geeignet, mit Kraxe machbar
Infos für Wanderer mit Höhenangst: Keine exponierten Stellen
In der Nähe: Naturkäserei Tegernseer Land, Kloster Tegernsee (Bräustüberl und Schlossbrennerei), Seewirt und Bootsverleih Tegernsee, See- und Warmbad Rottach-Egern, Spielbank Bad Wiessee
Tourenkarte in 3D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.